Wanderpaddeln in der Kanu-Vereinigung Kiel

Das traditionelle Standbein der Kanu-Vereinigung Kiel ist das Wanderpaddeln in seiner ganzen Bandbreite. Unsere Mitglieder, von Binsenbummlern bis zu ambitionierten Seekajakfahrern, befahren Seen, Flüsse und Meere auf der ganzen Welt. Gemeinsam ist allen die Freude, einen Sport an der frischen Luft zu betreiben und dabei den unmittelbaren Kontakt mit dem Wasser und der Natur zu genießen. Wesentlich für das Bestehen unseres Vereines überhaupt ist aber natürlich auch die Freude daran, all das in einer Gemeinschaft erleben und genießen zu können. Wir profitieren stark von dieser Gemeinschaft, so dass sich auch die Aufgaben im Verein auf viele Schultern verteilen können. Im Sommerhalbjahr finden fast jedes Wochenende spontan verabredete Tagesfahrten statt und unser langfristiges Fahrtenprogramm bietet für jeden Geschmack und Anspruch reichlich Auswahl. Der Höhepunkt sind mehrtägige Gepäckfahrten mit Übernachtung im Zelt.

Seejajakfahren

Durch unsere Lage direkt an der Kieler Förde, ist unser Heimatrevier die Ostsee. Gleich wenn man von unserem Steg ablegt, befindet man sich in einer lebhaften Seeschifffahrtsstraße, meist umgeben von Seglern und anderen Freizeitsportlern, aber auch von vielerlei Berufsschifffahrt, durch die man sicher navigieren muss. Wir besuchen regelmäßig andere Regionen der Ostsee, die Nordsee und die „Dänische Südsee“ und unsere Mitglieder paddeln Touren auf Meeren in der ganzen Welt.
Man kann ruhige gemütliche Stunden auf der See verbringen, aber diese kann auch aufgewühlt, ruppig, kalt, windig und gefährlich sein. Daher ist es unser Ziel, dass unsere Seekajakfahrer*innen möglichst kompetentes Wissen und Fähigkeiten zum Befahren der See mit einem Schwerpunkt auf Sicherheitsaspekten erlangen. Wir empfehlen dazu auch ausdrücklich den Besuch externer Kurse und Schulungen. Regelmäßige Kenter- und Wiedereinstiegsübungen gehören bei uns zur Routine, genauso wie die Schwimmwestenpflicht und sichere Schwimmkenntnisse.

Wanderpaddeln auf Binnengewässern

Wir paddeln auf großen und kleinen deutschen Seen, z.B. der Plöner Seenplatte, auf Kleinflüssen, wie unserem wunderschönen Hausfluss Schwentine, sowie großen Strömen, wie Elbe und Rhein. Von einfach bis schwer ist bei zahlreichen Angeboten alles dabei. Einmal im Jahr findet unser traditionelles Familienpaddeln mit Übernachtung statt, die beste Gelegenheit die Familien des Vereins kennen zu lernen. Gepaddelt werden hier kurze Strecken, ganz gemütlich und ohne Druck.
Größere Seen können bei Wind ähnliche Bedingungen entwickeln wie das Meer und kleine und große Flüsse, haben eigene Herausforderungen, wie Baumhindernisse, Wehre, Berufsschifffahrt, Befahrensregelungen und Strömung. Daher ist es auch hier unser Ziel, dass unsere Wanderpaddler*innen die richtigen Fähigkeiten erlangen und Sicherheitsaspekte kennen. Kenter- und Wiedereinstiegsübungen sind hier genauso Standard, wie Schwimmwestenpflicht und sichere Schwimmkenntnisse.

Winterhalbjahr

Im Winter nehmen wir Trainingstermine im Hallenbad wahr, um intensiv und unter entspannten Bedingungen alle denkbaren Rettungs- und Wiedereinstiegsmethoden zu üben. Hier steht natürlich das Erlernen der Eskimorolle im Mittelpunkt. Mit den geeigneten Booten und unter Anleitung kundiger Vereinsmitglieder ist das bei etwas Einsatz für jeden zu meistern.
Natürlich darf auch die Theorie zum Befahren von Seen, Flüssen und Meeren nicht zu kurz kommen. Im gesamten Winterhalbjahr werden Mittwoch abends Veranstaltungen in unserem Vereinsheim angeboten, bei denen Einzelne das reichlich vorhandene Wissen und ihre Erfahrung (Hydrodynamik, Wetterkunde, Navigation, Ausrüstung usw.) den anderen Vereinsmitgliedern zu Gute kommen lassen. Dabei kommt auch der vergnügliche Aspekt nicht zu kurz, denn abwechselnd mit den Sachthemen stehen immer wieder Bilder- oder Spieleabende auf dem Programm.

Zur Kontaktaufnahme genügt ein eine an eMail ( wanderwart(at)kv-kiel.de ) – oder du kommst eben einfach einmal an einem unserer Trainingstermine oder Wanderpaddlertreffen vorbei.