Wanderpaddeln in der Kanu-Vereinigung Kiel

Das traditionelle Standbein der Kanu-Vereinigung Kiel ist das Wanderpaddeln. Seit der Gründung paddeln unsere Kanuten auf Seen, Meeren und Bächen auf der ganzen Welt. Eider Bei uns findet sich die gesamte Bandbreite des Wanderpaddeln, vom Binsenbummler, der gemütlich bei Sonnenschein über liebliche Seen gleitet über den ambitionierten Marathonfahrer bis zum sturm-erprobten Hochseepaddler. Gemeinsam ist allen die Freude, einen Sport an der frischen Luft zu betreiben und dabei den unmittelbaren Kontakt mit dem Wasser und der Natur zu genießen.  Wesentlich für das Bestehen unseres Vereines überhaupt ist aber natürlich auch die Freude daran, all das in einer Gemeinschaft erleben und genießen zu können.

Wegen der Lage unseres Klubheims direkt an der Kieler Förde liegt es in der Natur der Sache, dass das Wanderpaddeln bei uns im Verein seinen Schwerpunkt auf dem Meer hat. Die Tatsache, dass es sich dabei nicht nur um einen besonders erfüllenden Sport handelt sondern auch um eine in vielerlei Hinsicht anspruchsvolle Tätigkeit, macht es uns zur Verpflichtung, der Ausbildung unserer Mitglieder besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Paddeln auf der FördeSpeziell auf Anfänger ausgerichtet ist unser Einsteigertermin. Hier machen Neulinge und noch nicht so sicher paddelnde Interessenten ihre ersten Erfahrungen im Boot und mit dem Element, das unseren Sport trägt. Systematisch werden Bootsgefühl und die Grundtechniken vermittelt. Nachdem das Zutrauen und das Vermögen etwas gewachsen sind, kann man sich in die Mittwochs-gruppe der Fortgeschrittenen trauen. Dort wird zügiger und weiter gepaddelt und auch heftigerer Wind nicht gescheut. Bei gutem Wetter und warmem Wasser nutzen wir in beiden Gruppen die Gelegenheit, erste Selbst- und Partnerrettungen zu üben bzw. das ehemals Gelernte zu festigen und zu vervollkommnen.

Im Winter nehmen wir diverse Trainingstermine im Hallenbad wahr, um intensiv und unter entspannten Bedingungen alle denkbaren Rettungs- und Wiedereinstiegsmethoden zu üben. Hier steht natürlich das Erlernen der Eskimorolle im Mittelpunkt. Mit den geeigneten Booten und unter Anleitung kundiger Vereinsmitglieder ist das bei etwas Einsatz für jeden zu meistern.

Um zu einem richtigen Seekajakfahrer zu werden, empfiehlt sich die Teilnahme an aufeinander aufbauenden Kursen und Lehrgängen. An erster Stelle steht da das Erlernen der Grundtechniken im „Regionalen Sicherheitstraining“, das unser Verein in Zusammenarbeit mit der „Salzwasser Union“ abhält oder dem „Sicherheitskurs Großgewässer“ des Landeskanuverbandes. Am besten man besucht beide Veranstaltungen. Mit dieser Grundlage im Gepäck kann man sich guten Gewissens einer der zahlreichen Touren anschließen, die von erfahrenen Vereinsmitgliedern über das Jahr verteilt angeboten werden.

IMG_5197_klein Natürlich darf auch die theoretische Ausbildung nicht zu kurz kommen, denn auch hier stellt das Befahren des Meeres und der Seeschifffahrtsstraßen hohe Anforderungen. Im gesamten Winterhalbjahr werden Veranstaltungen in unserem Klubheim angeboten, bei denen Einzelne das reichlich vorhandene Wissen und ihre Erfahrung den anderen Vereinsmitgliedern zu Gute kommen lassen. Diese Angebote reichen von so theoretischen Themen wie Hydrodynamik, über Wetterkunde bis zu den für uns so unentbehrlichen Grundlagen im Umgang mit Karte und Kompass. Das Spektrum ist nicht festgelegt sondern lebt vom Engagement der Mitglieder und die Vorträge werden immer dankend angenommen. Dabei kommt auch der vergnügliche Aspekt nicht zu kurz, denn abwechselnd mit den Sachthemen stehen immer wieder Spieleabende, Dia- oder Filmvorführungen auf dem Programm.

SeekajakTrotz des großen Angebotes an praktischer und theoretischer Aus- und Weiterbildung sind die eigentlichen Höhepunkte im Leben eines Wanderpaddlers die gemeinschaftlichen Touren, die möglichst mehrere Tage dauern und neben der sportlichen Betätigung auch das Leben in der freien Natur und in der Gruppe bieten. Es finden fast jedes Wochenende spontan verabredete Tagesfahrten statt und unser langfristiges Fahrtenprogramm bietet für jeden Geschmack und Anspruch reichlich Auswahl. Die meisten Fahrtangebote sind naturgemäß auf der Schwentine, den umliegenden Seen und der Ostsee zu finden, aber es gibt auch immer wieder Angebote auf ferneren Gewässern und insbesondere der Nordsee.

Wenn Dich die sportliche oder gesellige Betätigung auf dem Wasser reizt, komm‘ einfach einmal bei uns vorbei. Wir verfügen über vereinseigene Boote und stellen auch sonst das Material zur Verfügung, damit Du einmal mitpaddeln und herausfinden kannst, ob dieser Sport für Dich geeignet ist. Nach einigen Probetouren kannst du dir dann überlegen, ob die Wirklichkeit Deinen Vorstellungen entspricht und ob Du bei uns bleiben möchtest. Für die ersten Touren solltest du ein langärmeliges Hemd oder Sweatshirt mitbringen, eine mindestens winddichte Jacke, ein Handtuch und Wechselwäsche, da deine Kleidung sehr wahrscheinlich nass werden wird. Ein paar leichte Schuhe solltest du auch dabei haben, denn barfuß fährt es sich nicht so gut. Und natürlich musst du sicher schwimmen können.

Zur Kontaktaufnahme genügt ein Anruf beim Wanderwart oder eine eMail ( wanderwart(at)kv-kiel.de ) – oder du kommst eben einfach einmal an einem unserer Trainingstermine oder Wanderpaddlertreffen vorbei. Für Details siehe bitte unter Termine und Verein/Vorstand.